Lindner, G. - Lanz-Bulldog brachte Loks und Loren ins Tal

Allen, Cibuzar, Werner, Wyst, Korte, Rosenbaum, Hermes, Zehnel, Mc Leod, Lindner, Kummer, Kortunov, Kalugin, Heimann, Wander u. v. m.

Moderator: Under

Lindner, G. - Lanz-Bulldog brachte Loks und Loren ins Tal

Beitragvon Volwo » Samstag 17. Januar 2009, 22:52

Auszug aus Geheimnis Jonastal Nr. 7 (2007)

„Anfang November 1944 erhielten der Herr Lindner aus Rudisleben und der Herr Walter Grunemann den Transportauftrag für die Baustelle Jonastal. Ausrüstung... mit dem Lanz-Bulldogg.

Sie mussten jeweils eine Feldbahnlore auf den Anhänger aufladen, vom Güterbahnhof Arnstadt bis ins Jonastal fahren - zur Baustelle bringen.

Dabei wurde rückwärts an die Rampe gefahren und die Lore durch die Häftlingen rüber geschoben.

Wir fuhren am Tag vier bis fünf Mal ins Jonastal - in der Woche drei Transporttage.

Seine letzte Fuhre führte er am 24. 12. 1944 durch.

Rechnet man in der Woche mit 30 Loren, so sind das in fünf Wochen 150 bis 120 Feldbahnloren, die zur Baustelle befördert wurden.

Auch eine kleine Feldbahn-Lok mit Kohleheizung wurde mit einem Tieflader ins Tal gebracht und abgeladen.“
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6223
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Zurück zu Zeitzeugenaussagen Jonastal und Umgebung

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Design by GB