Die fehlenden Luftbilder vom Jonastal

Allen, Cibuzar, Werner, Wyst, Korte, Rosenbaum, Hermes, Zehnel, Mc Leod, Lindner, Kummer, Kortunov, Kalugin, Heimann, Wander u. v. m.

Moderator: Under

Die fehlenden Luftbilder vom Jonastal

Beitragvon Volwo » Sonntag 18. Januar 2009, 22:24

Der Verbleib der amerikanischen Luftbilder vom 9. Januar 1945

7030, 7036, 7037, 7043, 7044 und 7049

vom Bereich der Baustelle Jonastal ist unbekannt:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6223
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon TÜP » Sonntag 18. Januar 2009, 23:00

Vielleicht kann uns hier Augustiner weiterhelfen.
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3872
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Volwo » Sonntag 18. Januar 2009, 23:14

vielleicht hilft ihm das?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6223
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK

Beitragvon Augustiner » Montag 19. Januar 2009, 20:10

Öhm,
ist das Formblatt auch mit etwas mehr Inhalt verfügbar ?
Merkwürdigerweise gibt's auch das westliche Crawinkel/ Friedrichsanfang/
Kienberg und MUNA nicht im vernünftigen Maßstab; ein Schelm wer Übles dabei denkt.
Zum gerechten Ausgleich habe ich dann dafür andere Örtlichkeiten gleich 3- oder sogar 4-fach.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon Augustiner » Dienstag 20. Januar 2009, 14:49

Ich habe da jetzt mal nachgeschaut; also vom 09. JAN 1945 is nix. Möglicherweise ein Übertragungsfehler ? Das Foto vom 09. JUN 45 mit der Nummer 7037 habe ich hingegen. Es ist die Filmnummer 30-6168 im "schlechten" Maßstab 1:19500 und zeigt die ganze Baustelle. Dieser Flug geht auch über Crawinkel und den Tambuch.
Und schon ward die Idee geboren: man nehme eine ca. 4x4 m große Pinwand und klebe sorgfältig die betreffenden TK10's drauf. Sodann nehme man die ca. M=10000er Fotos als Ausdruck und pinne sie an Ort und stelle. Da kann jeder mitmachen, ein lebendiges Objekt gewissermaßen ! Sodann wird man feststellen, daß sich die Bildchen überlappen und die Flugrichtungen unterschiedlich sind. Also ist im gewissen Abstand zur Pinwand mittels farbigen Bändern o.ä. die Flugrichtung zu markieren. Aus diesem Gesamtkonstrukt heraus müßte eigentlich ersichtlich werden, warum und wo sich diese "blinden" Flecken ergeben und/oder daß die blinden Flecken absichtlich herbeigeführt worden sind.
Gott sei Dank, fehlt mir der Platz und die Zeit, aber besser als nur virtuell allemal.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon alpha » Donnerstag 22. Januar 2009, 10:42

Augustiner hat geschrieben:Ich habe da jetzt mal nachgeschaut; also vom 09. JAN 1945 is nix. Möglicherweise ein Übertragungsfehler ? Das Foto vom 09. JUN 45 mit der Nummer 7037 habe ich hingegen. Es ist die Filmnummer 30-6168 im "schlechten" Maßstab 1:19500 und zeigt die ganze Baustelle. Dieser Flug geht auch über Crawinkel und den Tambuch.
Und schon ward die Idee geboren: man nehme eine ca. 4x4 m große Pinwand und klebe sorgfältig die betreffenden TK10's drauf. Sodann nehme man die ca. M=10000er Fotos als Ausdruck und pinne sie an Ort und stelle. Da kann jeder mitmachen, ein lebendiges Objekt gewissermaßen ! Sodann wird man feststellen, daß sich die Bildchen überlappen und die Flugrichtungen unterschiedlich sind. Also ist im gewissen Abstand zur Pinwand mittels farbigen Bändern o.ä. die Flugrichtung zu markieren. Aus diesem Gesamtkonstrukt heraus müßte eigentlich ersichtlich werden, warum und wo sich diese "blinden" Flecken ergeben und/oder daß die blinden Flecken absichtlich herbeigeführt worden sind.
Gott sei Dank, fehlt mir der Platz und die Zeit, aber besser als nur virtuell allemal.


Hi

Falls Du Dich erinnern kannst habe ich Dir einen ähnlichen Vorschlag schon mal gemacht.Natürlich nicht mit Papier und einer Pinnwand sondern professionell mit einem GIS Tool und Georeferenzierung.
Wenn man mit Luftbildern arbeiten will sollte man sich schon für den heute üblichen Weg entscheiden.Dank Computer ist alles machbar.


Gruß Andreas
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Augustiner » Freitag 23. Januar 2009, 15:12

@ alpha

Da habe ich doch mal heute die TK10er auf dem Fußboden ausgelegt und siehe da, das Ding wird höchstens 2 x 1,80 m groß (im Norden die Wachsenburg, im Westen Herrenhof, im Süden Frankenhain und im Osten Siegelbach).
Eine Georeferenzierung braucht's da momentan alldieweil nicht, da anscheinend die amerikanischen Flieger tatsächlich weder auf die Stollen, noch auf den Kienberg angesetzt waren (März/ April 1945). Kurz vor ihrem Einmarsch hatten die wohl ganz andere Prioritäten.
Und die "Arbeit", mal ohne den eigentlich blöden Rechner, ist so verkehrt auch wieder nicht, macht einfach mehr "Spaß" mit Durch- bzw. Überblick !
Ganz zu schweigen vom "Merkeffekt".

gruß augustiner
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon alpha » Freitag 23. Januar 2009, 17:57

Augustiner hat geschrieben:@ alpha

Da habe ich doch mal heute die TK10er auf dem Fußboden ausgelegt und siehe da, das Ding wird höchstens 2 x 1,80 m groß (im Norden die Wachsenburg, im Westen Herrenhof, im Süden Frankenhain und im Osten Siegelbach).
Eine Georeferenzierung braucht's da momentan alldieweil nicht, da anscheinend die amerikanischen Flieger tatsächlich weder auf die Stollen, noch auf den Kienberg angesetzt waren (März/ April 1945). Kurz vor ihrem Einmarsch hatten die wohl ganz andere Prioritäten.
Und die "Arbeit", mal ohne den eigentlich blöden Rechner, ist so verkehrt auch wieder nicht, macht einfach mehr "Spaß" mit Durch- bzw. Überblick !
Ganz zu schweigen vom "Merkeffekt".

gruß augustiner


Hi Augustiner

Wenn Du demnächst mal vor Ort bist sag Bescheid.
Zu einen würde ich gerne mal den ein oder anderen Blick auf Deine Luftbilder werfen und zum anderen kann ich Dir mal die Möglichkeiten zeigen wie man mit ArcGis und Rasterdaten arbeiten kann.

Gruß Andreas
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Augustiner » Freitag 23. Januar 2009, 19:02

Servus alpha,

ich bin alldieweil, wenn Du Dich erinnerst, relativ massiv in die Vorlage gegangen. Mir dünket, alldieweil da sind/ waren diverse Hubbel und ehrlich gesagt, kann ich da beim besten Willen leider nicht mehr mithalten.

Und Angucken geht natürlich immer
Viele Grüße vom August........ dann September...........Oktoberfest !!!!!!
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon alpha » Freitag 23. Januar 2009, 20:22

@Augustiner

Was bitte sind Hubbel -()-
..und angucken reicht mir erst mal.Will nur schauen ob ich mir das eine oder andere Bildchen auch zulege.

Gruß Andreas
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Augustiner » Donnerstag 29. Januar 2009, 18:26

Servus,
so ähnlich hatte ich mir das schon gedacht; nix "Mythos" verschwundene Luftbilder, sondern ein einfacher (mutwilliger ?) Übertragungsfehler.
Dafür spricht auch noch die Aufnahmezeit (Schattenwurf), sowie die Einstufung in "fair"; sprich, viel ist da nicht zu erkennen. Große Hoffnungen braucht man sich da also nicht zu machen und mit M=1:19500 ist der LuBi-Guck außerdem auch noch auf der schlechteren Seite.
Aber wer weiß.....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon TÜP » Donnerstag 29. Januar 2009, 18:39

Gute Arbeit Augustiner, Danke !
Gott hat nicht den Menschen erschaffen, sondern der Mensch erschuf Gott «nach seinem Bilde».
Benutzeravatar
TÜP
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 3872
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 08:42
Wohnort: Ohrdruf

Beitragvon Augustiner » Freitag 6. Februar 2009, 20:59

Zur Ergänzung:

LuBi's der Amerikaner vom:
1943 vage
1944 im August und September
1945 im März: 14./16./21./22./23./25. , sowie am 04. April
1945 im Juni + Juli
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19


Zurück zu Zeitzeugenaussagen Jonastal und Umgebung

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB