Zeugenaussagen gesucht

Allen, Cibuzar, Werner, Wyst, Korte, Rosenbaum, Hermes, Zehnel, Mc Leod, Lindner, Kummer, Kortunov, Kalugin, Heimann, Wander u. v. m.

Moderator: Under

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon kps » Donnerstag 8. Dezember 2011, 22:07

Hallo Ute, als ich mal mit Murray sprach, war er noch in der Nähe von Krakau geboren. Das gehörte zu dieser Zeit zu Polen. Du hast noch einen langen Weg vor dir mit Untergrundtür aufschließen und Raketen anfassen. Ich helfe dir gern weiter mit meiner kritischen Einstellung und Ortskenntnis [-<5>-]. Video wäre toll. Lass ihn reden, wenig fragen und Zeit lassen.

Bitte grüße Murray und seine Tochter Linda sowie Doug von mir

Viele Grüße in die Staaten
kps
Eine Entmystifizierung des Jonastals ist zwingend notwendig
Benutzeravatar
kps
unheilbar Jonastal-süchtig
 
Beiträge: 5626
Registriert: Freitag 24. Oktober 2003, 06:59
Wohnort: Crawinkel

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon bobo » Donnerstag 8. Dezember 2011, 22:11

Das ist ja mal eine richtig geile New´s!
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Mercedes-Diesel » Freitag 9. Dezember 2011, 08:08

Holla...jetzt wird`s spannend. Wenn sich dass als Wahrheit herausstellt, ziehe ich in ehrfurcht meinen Hut. Ute, spann uns da aber bitte nicht zu lange auf die Folter.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Klaus » Freitag 9. Dezember 2011, 09:08

Hört sich zwar gut an, nur daran glauben ist sehr schwer und die Zeit wird weitergehen.
Ich wünsche Ute viel Erfolg in ihrem Vorhaben und drücke ihr die Daumen.
Umsonst ist ihr Vorstoß auf keinem Fall.
Glück auf, ist aber nicht meine Spielwiese!
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 723
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:36

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon bobo » Freitag 9. Dezember 2011, 20:58

Wenn er aber hoffentlich nicht Dora meint. ;)
MfG BOBO
bobo
Jonastal-Kenner
 
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 16:01

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon ute » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:05

hallo, ich treffe max auf jeden fall. ich nehm ein video von uns mit. wir haben doch auch so ne liste mit fragen betreffend jonastal. die liste nehm ich auch mit. das buch von dankmar,, die muna zeig ich ihm auch. wenn er in krawinkel in den bunkern untergebracht war ist es doch unwahrscheinlich, das er das mit nordhausen vewechselt. murray hat zuhause als bauer gearbeitet, auf dem feld. er arbeitete in ohrdruf nicht im untergrund, ich habe ihn mehrfach gefragt. ich denke an hand des gesprachs, ist max kein einfacher arbeiter gewesen. ich geb mir alle muehe. wenn ihr spezielle fragen habt , dann teilt mir dies mit. ich frage ihn auch nach seinen kameraden, vielleicht koennen wir noch mit anderen sprechen. ich hab ein gutes gefuehl, ich bleib dran.


meine emailadresse geht nicht mehr. zuhause brauch ich ne neue. teile euch das dann mit.

es muss doch mal moeglich sein , mehr zu erfahren. kps, danke fuer den kontakt mit murray. er ist ok. :-top)
Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung gleichgültig welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.
Albert Camus
ute
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2005, 20:57
Wohnort: gräfenroda

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Silko » Sonntag 11. Dezember 2011, 15:22

ute hat geschrieben:ich schreibe mit dougs pc...

Meinst Du DEN Col. Douglas Dillard? Heft 10? Wahnsinn!!! [-<5>-]
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon alpha » Montag 12. Dezember 2011, 21:52

ute hat geschrieben:hallo ,gruss an alle aus amerika, bowie, maryland

wir haben , dank murray goldfinger einen neuen zeitzeugen gefunden. er lebt in florida. er war in den bunkern in krawinkel untergebracht und hat hier in einer unterirdischen anlage gearbeitet. es wurden teile fuer raketen hergestellt. er ist deutscher jude,, spricht deutsch. er ist 86 jahre alt und fit. wir hatten ein kurzes telefongespraech. wenn nichts dazwischen kommt, werden wir ihn mitte januar in florida treffen. wenn er einverstanden ist machen wir das gespraech mit der kamera.

ps, :-top) es ist wahr, es gibt im untergrund krawinkel umgebung , produktionsanlagen . ich wusste es.

ich schreibe mit dougs pc, meiner funktioniert hier nicht. ab 20 dezember bin ich wieder in thueringen



Hallo Ute

Vielen Dank für die Info und viel Glück bei Deiner/Eurer Befragung :-top)
Zum Thema Raketen wäre vielleicht zu klären ob wirklich Teile hergestellt wurden oder ob Rakten aus Einzelteilen
zusammengesetzt wurden.
Ich denke dabei nicht an A4 oder ähnliches von der Größe sondern eher an die kleineren Sachen wie Wasserfall etc.

Gruß Andreas
alpha
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:02
Wohnort: Erfurt

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Augustiner » Dienstag 13. Dezember 2011, 18:15

ute hat geschrieben:hallo, ich treffe max auf jeden fall. ich nehm ein video von uns mit. wir haben doch auch so ne liste mit fragen betreffend jonastal. die liste nehm ich auch mit. das buch von dankmar


Unbekannterweise wünsche ich Dir viel Glück und vor allem auch Erfolg bei Deinen Recherchen.
augustiner
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Under » Mittwoch 14. Dezember 2011, 17:17

prima, man muß halt einfach dahin gehen, wo die zeitzeugen noch vorhanden sind.
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"

www.addpicture.de
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 2956
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Johannes » Freitag 16. Dezember 2011, 11:50

Hallo Ute ,
das ist ja super!!!!!
Wäre der Artikel für unsere Zeitung 2012.
Mach weiter so.



Ja wir schaffen es !!!!!!
Johannes
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 557
Registriert: Dienstag 11. November 2003, 13:03
Wohnort: 98708 Gehren

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon ute » Mittwoch 21. Dezember 2011, 11:52

danke , im januar fliegen wir nach florida. max ist mit einer befragung einverstanden. ich freue mich schon. war im archiv und hab mal zu flamming neus gesucht. war aber nichts einschlagendes dabei. naja ich schau weiter
schönes weihnachtsfest für euch alle und guten rutsch :-top) bis bald
Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung gleichgültig welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.
Albert Camus
ute
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2005, 20:57
Wohnort: gräfenroda

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Under » Mittwoch 21. Dezember 2011, 16:29

ja ein schönes weihnachtsfest und viele grüße an alle
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"

www.addpicture.de
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 2956
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon MunaUede » Donnerstag 22. Dezember 2011, 08:10

1) Bravo
2) Ist es ggf. sinnvoll Bilder mitzunehmen (Jonastal, Crawinkel, Nordhausen - Bilder vom Stollen, Eingangsbereich, V-Rakete & Co.)?

Ein frohes Fest sowie einen sorgenfreien Start ins Jahr 2012 wünscht

MunaUede
MunaUede
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 291
Registriert: Montag 3. Juli 2006, 14:27

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon ute » Donnerstag 22. Dezember 2011, 15:42

danke für die tips. euch allen ein frohes fest .
Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung gleichgültig welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.
Albert Camus
ute
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2005, 20:57
Wohnort: gräfenroda

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon ute » Montag 23. Januar 2012, 19:42

viele gruesse aus bowie , habe max k. in florida besucht. haben lange mit ihm gesprochen.
muss meine vorherige aussage korigieren. max hat auschwitz , buchenwald , ohrdruf und krawinkel ueberlebt. er hat schlimmes erlebt. im untergrund hat er nicht gearbeitet. ich habe das falsch verstanden. er hat in einem betrieb gearbeitet in dem teile fuer spezielle waffen hergestellt wurden. war in den bunkern in krawinkel untergebracht. er ist ein feiner mensch , seine geschichte hat mich sehr geruehrt. als er vor einiger zeit buchenwald besuchte, kam er auch mit seiner gruppe nach krawinkel und fand auch die bunker wieder, in denen er und seine kameraden leben mussten .
der betrieb war in der nahe des lagers krawinkel. mehr kann ich dazu nicht sagen.
gruss ute
Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung gleichgültig welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.
Albert Camus
ute
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2005, 20:57
Wohnort: gräfenroda

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Mercedes-Diesel » Dienstag 24. Januar 2012, 07:52

Schade, es wäre aber auch zu schön gewesen, wenn dort etwas gewesen wäre. Aber wie man sieht, nur so kommt man nach vorn....vielen lieben Dank für Deine Bemühungen.
Ich würde noch ein bisschen in Bowie bleiben...hier ist absolutes Shit Wetter :-top)

Liebe Grüße über den Teich
Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon ute » Donnerstag 26. Januar 2012, 00:12

danke fuer deine antwort, die erinnerungen bei max k. waren was krawinkel und ohrdruf betrifft, nicht mehr so gut.
er hat viel durchgemacht, besonders in auschwitz. das buch von dankmar leffler, muna krawinkel , hab ich ihm geschenkt.
er erinnerte sich an einen ss mann mit namen niemeyer , welcher in das leben rettete. nach dem krieg hat er versucht ihn wieder zu finden, um sich zu bedanken, aber vergebens. wenn euch was zu diesem namen einfaellt, dann meldet euch, waere nett. es war ein strammer mann 1,80 gross, dunkelblond, von ohrdruf, wohl einer der wenigen anstaendigen.




das wetter in bowie ist mild zur zeit, aber mit florida nicht zuvergleichen . dort ist es super.
thueringen ist auch super. gruss an alle
Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung gleichgültig welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.
Albert Camus
ute
GTGJ-Mitglied
 
Beiträge: 164
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2005, 20:57
Wohnort: gräfenroda

Re: Zeugenaussagen gesucht

Beitragvon Under » Donnerstag 26. Januar 2012, 17:38

danke Ute und schöne Grüße
"Ich möchte einmal darin stehen, worüber wir unser Haus haben!"

www.addpicture.de
Benutzeravatar
Under
Forum-Chef
 
Beiträge: 2956
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2003, 12:39
Wohnort: Amt Wachsenburg

Vorherige

Zurück zu Zeitzeugenaussagen Jonastal und Umgebung

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB