Dezember 2012 - ein Jahr neigt sich dem Ende.

Wir möchten uns bei unseren Besuchern, Förderern, allen Interessierten und vorallem unseren Mitgliedern für das uns entgegengebrachte Vertrauen im Jahr 2012 bedanken. Wir blicken auf ein gutes Jahr zurück. Das Dokumentationszentrum hat sich weiter etabliert - uns besuchten mehr als 1000 Jonastalinteressierte, mehr als 450 Gäste führten wir über unseren Naturlehrpfad. Gleichzeitig wurde die Geschichtsinsel Arnstadt gemeinsam mit dem BW Arnstadt/hist. und dem Modelbahnverein in den Köpfen der Besucher weiter verankert. Unsere vergünstigten Kombikarten werden ausgesprochen gut angenommen.

Wir wünschen uns, dass das Interesse an unserer Vereinsarbeit weiter so bestehen wird. In diesem Sinne, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Dessweiteren möchten wir mitteilen, dass unser Dokumentationszentrum sowie die gesammte Geschichtsinsel in der Zeit vom 17.12.2012 bis 28.02.2013 geschlossen ist. Dies ist witterungsbedingt von Nöten, um die Sicherheit unserer Gäste zu gewährleisten.

Allerdings gibt es einige kleine Ausnahmen:

  • Ankunft des Sonderzuges Rodelblitz an den Wochenenden 26.+27.01.2013, 2.+3.02.2013 sowie am 9.+10.02.2013

Ab dem 01.03.2013 ist die Geschichtsinsel dann wieder mit den gewohntet Öffnungszeiten für Sie geöffnet.

Wir wünschen allen unseren Besuchern, Freunden, Sponsoren und Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch und eine erfolgreiches Jahr 2013!

GTGJ Zeitung Nr. 12Die Vereinszeitung Nr.12 mit 56 Seiten, informativ und wissenswert, ist im Online Shop und im Dokumentationszentrum erhältlich.

zum Inhalt:

• April 2012 – Gedenktag im Jonastal
• Besuch aus der Ferne
• Besuch der Landesdelegiertenkonferenz der VVN/Bda
• Problemkind Geschichts- und Naturlehrpfad
• Der Arnstädter Dr. Hugo Sillig - Aktenauszüge aus der Zeit von 1945–47
• Das Braunsteinwerk Kunze & Co. in Arnstadt
• Arbeitsamt Arnstadt 9100
• Nicht an den nächsten Tag denken und den jetzigen überstehen, das bedeutete Überleben
• Frei, endlich Frei
• Wieder Bauarbeiten am Eulenberg
• Gab es Sprengkörpertests imMärz 1945 bei Ohrdruf?
• Die Medienversorgung im Jonastal Energie – Pressluft – Wasser
• Büromöbelfabrik Kühn & Lefler, Gräfenroda
• Das 6. Ohrdrufer Gespräch
• Zeitleiste der 8. Gardearmee – 8. GA vom 01. Mai 1945 bis 26. März 1954

... das und mehr in dieser Ausgabe

Vorstandswahl 2011

Am 03.12.2011 wurde der neue Vorstand des Jonastalvereins GTGJ e.V. von den Mitgliedern gewählt. Die Wahlveranstaltung fand im Dokumentationszentrum statt. Der alte Vorstand wurde einstimmig entlastet und verabschiedet. Wir danke den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Ute Brandt und Harald Böhme. Besonders Harald wünschen wir in seinem Ruhestand alles Gute und viel Gesundheit, möger er uns weiter unterstützen. Ute danken wir für die vielen von ihr geleiteten Häftlings- und Zeitzeugenbefragungen und für die Verbindungsarbeit zur Gedenkstätte Buchenwald.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender:                                                                      Johannes Alt

1. Stellvertreter + Internet + Presse:                              Ronny Schönknecht

2. Stellvertreter +Internet + Jugendwart + Zeitung:     Wolfgang Kampa

Kassenwart:                                                                       Brigitte Altrock

Dokuzentrum + Jonastal:                                                Manfred Koch

Mitglieder + Technik:                                                        Uwe Pfotenhauer

Gedenkveranstaltung Jonastal 2011Einladung

Am Samstag den 31. März 2012 findet die Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegung zum Tag der Befreiung

des Konzentrationslagers SIII Ohrdruf, Crawinkel und Espenfeld im Jonastal statt. Der Landrat Dr. Benno Kaufhold

und wir, der Jonastalverein, laden alle Interessierten um 11 Uhr an das Mahnmal im Jonastal.

Im Anschluss hat das Dokumentationszentrum im Rehestädter Weg 4 in Arnstadt für Besichtigungen und Gespräche geöffnet.

Brunzel BuchUlrich Brunzel
Verborgen im Untergrund
Bergwerke, Bunker und Geheimobjekte

192 Seiten, 71 s/w-Fotos, 39 Farbfotos, 15 Karten und Zeichnungen
gebunden, 16,90 EUR
ISBN 978-3-943552-00-3

sofort lieferbar Hier im Shop

Tief geht es hinab in das Dunkel des Untergrundes. Beeindruckend ist eine Vielzahl von unterirdischen Anlagen: Bergwerken, Tunnelbauten, Produktionsstätten, z.B. das bislang kaum bekannte Geheimobjekt „Glaukonit", militärische Bauten des vergangenen Jahrhunderts und Objekte der Wismut.

Dieses Sachbuch dokumentiert die Geschichte einer Reihe von Untergrundbauten, wobei es unterirdische Gänge und ein begehbares Kanalsystem von 18 Kilometer Länge einschließt. Zeitgenössische und aktuelle Fotos sowie Dokumente veranschaulichen die Schilderungen vom Autor.

Besucherzähler

Heute 12

Insgesamt 1996901

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Joomla templates by a4joomla