Dr. Gehard Weidemann-Hoffmann bezügl. Stollenanlage Jonastal

Allen, Cibuzar, Werner, Wyst, Korte, Rosenbaum, Hermes, Zehnel, Mc Leod, Lindner, Kummer, Kortunov, Kalugin, Heimann, Wander u. v. m.

Moderator: Under

Dr. Gehard Weidemann-Hoffmann bezügl. Stollenanlage Jonastal

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 8. März 2009, 15:19

Nachfolgendes habe ich dem Buch von Thomas Mehner "Geheimnisse in Thüringens Untergrund" entnommen.

Bitte von 1 - 4 Lesen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Silko » Sonntag 8. März 2009, 16:12

Na, das passt hier:
http://www.gtgj.de/script/phpBB2/viewtopic.php?t=1598
Da ist nun endlich mal klar, woher die Aussage kam. Die ganze Märchenliteratur mach einen völlig konfus ... [bart]
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Mercedes-Diesel » Sonntag 8. März 2009, 18:20

Hallo Silko....na wieder heil nach Hause gekommen ??

Meine Tochter hat wieder mal eine tolle Idee auf dem nach Hause Weg gehabt .... sie möchte mit mir mal nach Merkers...die Schachtanlage besichtigen.

Das Dokuzentrum fand sie im übrigen unheimlich spannend. Übrigens wird sie sich demnächst mal per eMail bei Daggi wegen der Malerei melden...die Bilder haben mächtig beeindruckt.

Nun zum Thread...ich habe dass dem Buch entnommen und war auf das Feedback gespannt. Jetzt bin ich im riesigen Puzzel wieder um ein stück schlauer geworden.

Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche

Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 9. März 2009, 00:03

Supi, jetzt weiß ich ENDLICH was dass für ein Holzgerüst im Tal mit der Nr. 5 ist bzw. was dass damit auf sich hat.
In einem anderen Forum haben die mich deshalb mal fast erschlagen...als ich nach der Bedeutung gefragt habe.... !!

Dann gab es die skurilsten Mutmaßungen der Experten dazu....zur Landvermessung und weiteren Schwachsin. Sorry, aber ich ziehe mir auch nicht die Strümpfe mit Messer und Gabel an.
Muss mal scharf überlegen wo das war....

Schade finde ich nur, dass manche interessante Diskusion auf einmal abrupt in`s lerre läuft und nicht mehr fortgeführt wird.

bobo hat geschrieben:Ja, wir haben geschaut und auch was auffälliges gefunden, nur ist das noch nix für die Öffentlichkeit. Insider wissen aber darüber schon Bescheid.


Das war mal am 29.06.06 ... was wurde denn auffälliges gefunden ???...neugierig fragt....
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon burion » Montag 9. März 2009, 04:47

Ja, wir haben geschaut und auch was auffälliges gefunden, nur ist das noch nix für die Öffentlichkeit. Insider wissen aber darüber schon Bescheid.

Diese Art der Argumentation - "Ich weiß was, sag's aber nicht" - zieht sich durch die Jonastal-Forschung wie ein roter Faden. Warum das so ist, kann ich auf der einen Seite nachvollziehen, auf der anderen Seite bietet solcherlei "Argumentation" immer wieder den fruchtbaren Boden für Gerüchtebildung.
Insider müsste man sein!
Deswegen, lieber Mercedes-Diesel, frag lieber nicht nach ...

HerzlGrüße
Jürgen
Ehrenamtl. Denkmalpfleger SHK
Benutzeravatar
burion
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 26. Dezember 2003, 11:45
Wohnort: Wiesbaden + Eisenberg/Thür.

Beitragvon Mercedes-Diesel » Montag 9. März 2009, 08:47

Hallo Jürgen,

da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht !!

Da geht mir gerade der Spruch von Konfuzius durch den Kopf:

Ein Edler misst alles am Maßstab der Rechtschaffenheit, der Gemeine misst alles am Maßstab seines persönlichen Vorteils.

Meine persönliche Meinung geht immer in die Richtung...nur gemeinsam kommt man zum Ziel, der Weg des einzelnen ist lang und beschwerlich.
Und wie du so schon geschrieben hast, es nährt den Boden der Gerüchteküche und erschwert nochmals.

Dir einen schönen Start in die Woche

Andreas
Grüße Andreas

Bild

http://www.team-sigma.de

Für wahre Freunde geh ich durch die Hölle , den anderen zeig ich gern den Weg dorthin .....
Benutzeravatar
Mercedes-Diesel
Moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 17:43
Wohnort: Kassel

Beitragvon wolle » Montag 30. März 2009, 14:13

Komisch ist nur wenn es den herrn DR gab warum findet google ihn nicht???
Die Welt ist nicht so wie es Scheint
wolle
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 3. Mai 2008, 06:43
Wohnort: nähe Stadtilm

Beitragvon Silko » Montag 30. März 2009, 19:04

wolle hat geschrieben:Komisch ist nur wenn es den herrn DR gab warum findet google ihn nicht???

DR??
Je weniger wir Trugbilder bewundern, desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen. (Erasmus von Rotterdam)
Benutzeravatar
Silko
Jonastal-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 18. September 2004, 13:01
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Augustiner » Montag 30. März 2009, 19:14

Doktor ?? [-I-]
Benutzeravatar
Augustiner
Moderator
 
Beiträge: 1855
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 20:19

Beitragvon wolle » Mittwoch 1. April 2009, 17:11

Doktor Ingenieur. für Geologie und Bergbau
Der müste sich doch im Inet finden lassen wenn ernach dem WK noch gearbeitet hat.
Die Welt ist nicht so wie es Scheint
wolle
Jonastal-Fortgeschrittener
 
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 3. Mai 2008, 06:43
Wohnort: nähe Stadtilm

Beitragvon Volwo » Samstag 18. April 2009, 20:02

Volwo hat geschrieben:(Buchseite, Seite 97, leider keine Angabe, welches Buch):

Dr. W. Hoffmann:

Stollen befanden sich am Hang Richtung des ortes Bittstädt. In der Höhe 374,2 m N.N. ....Rechts neben der Straße waren im Wald die Unterkünfte. In den Wohnblocks waren Arbeitskräfte. ..
Die Bauleitung hatte ein OSF des SS Sengel und Seuffert.
Die Stollen hatten folgende Längen:

Stollen 26: 163,0 m
Stollen 27: 147,5 m
Stollen 28: 141,0 m
Stollen 29: 122,5 m
Stollen 30: 75,0 m im Bau

Stollen 26-29 hatten 10 m nach dem Eingang MG-Stellungen, dahinter jeweils ein Mannschaftsraum.
Ab 30 m nach dem Eingang befanden sich jeweils rechts und links Räume von der Größe 5 x 8 m. ....
Die Räume hatten Stahltüren, eine eigene Klimaanlage und eigenes Stromnetz. An Stollen 30 wurde gearbeitet. ... usw. usw.

Weiss jemand vielleicht, um welches Buch es sich handelt?
(muss nach 1994 veröffentlicht sein)


Silko hat geschrieben:Da ist nun endlich mal klar, woher die Aussage kam. Die ganze Märchenliteratur mach einen völlig konfus ... [bart]


Wir hatten ja damals schon in die Richtung gedacht.
Benutzeravatar
Volwo
Ehemaliger
 
Beiträge: 6223
Registriert: Donnerstag 6. November 2003, 18:02
Wohnort: EINBECK


Zurück zu Zeitzeugenaussagen Jonastal und Umgebung

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Design by GB